Startseite Unsere
Praxis

Preise Anmeldung
Kontakt Impressum
Ratgeber bei Beschwerden
Bei welchen Symptomen kann die Physiotherapie helfen?
Unsere Leistungen

Akupunkt-Meridian-Massage
Atemtherapie
Bobath-Therapie
Breuß-/Aromaölmassage
Elektrotherapie
Fango/Heißluft
Fußreflexzonentherapie
Fußtherapie Zukunft-Huber
Hock-Methode
Hot Stone Massage
Kiefergelenktherapie
Kinderphysiotherapie
Kinesiologie
Kinesio-Tape Methode
Krankengymnastik
Lymphdrainage
Manuelle Therapie
Marnitz-Therapie
Massagen
Mobilisation (nach Dorn)
Raindrop-Massage
Rückenschule
Tao Massage
Ultraschalltherapie

Hausbesuche und Gruppengymnastik-Kurse
auf Anfrage

Kinesio-Tape Methode

 nach Dr. Kenzo Kase
Wenn bunte Pflaster Schmerzen vertreiben


Die Kinesio-Tape Methode wurde vor 25 Jahren vom Chiropraktiker und Kinesiologen Dr. Kenzo Kase entwickelt. Sie gelangte Ende der neunziger Jahre nach Deutschland und verbreitete sich über den Leistungssport in Bereiche der allgemeinen Medizin und Physiotherapie.

Sie wird genutzt bei
Prävention
Rehabilitation
Aktiven Sport
Nachsorge
Rücken-, Nacken-, Knie- oder Gelenkschmerzen
vielfältiger Herkunft


Hierbei kommt es auf das Tape-Material sowie die Anlegeform des Tapes an.
Es gibt verschiedene Farben des Tapes mit unterschiedlich energetischer Wirkung. Ebenso gibt es Anlageformen in gedehnter Muskelstellung oder verschiedener Tapedehnung mit jeweils unterschiedlicher Wirkung. So kann man beeinflussen, ob ein Muskel aktiviert (tonisiert) oder beruhigt (detonisiert) werden soll. Weiterhin können Tapes zur Entstauung z.B. von Wassereinlagerungen als Lymphtape angelegt werden.